Die ehemalige Synagoge in Kestrich

Die ehemalige Landsynagoge in Feldatal-Kestrich im Vogelsberg ist im Juli 2005 als neue Gedenk- und Kulturstätte eingeweiht worden. Fast 20 Jahre dauerten die Bemühungen von Gemeinde, Denkmalschutz und privatem Besitzer um eine Restaurierung des äußerlich fast unveränderten Fachwerkhauses aus dem 18. Jahrhundert. Die Wiederherstellung der 1938 in der Nazizeit völlig zerstörten Inneneinrichtung mit Gebetsraum und Frauenempore kostete rund 145.000 Euro. Diese Mittel kamen durch die Gemeinde, EU-Zuschuss, Denkmalschutz, Stiftungen und private Spenden zusammen.

Kommentar hinterlassen zu "Die ehemalige Synagoge in Kestrich"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*