Erinnerungen: Woher sie kamen, wohin sie gingen

Video-Dokumentation zum jüdischen Geschichte Alsfelds

In rund 35 Minuten wird auf die Geschichte der Juden inAlsfeld eingegangen.
Stationen des filmischen Rundgangssind das ehemalige Judengässchen, heute Burggässchen an der Untergasse,die Geschäftszentren Mainzer Gasse und Untergasse. Erinnert wird an Geschäftsleute jüdischen Glaubens, besonders die Familie Wallach, die zwei Brauereien erbaute. Der Rundgang zeigt Geschäfte,die von jüdischen Kaufleuten betrieben wurden und die ehemalige Synagoge in der Metzgergasse. Verwiesen wird zudem auf die „neue“ Synagoge, die in der Pogromnacht 1938 angezündet wurde.

Im Auftrag des Fördervereins zur Geschichte des Judentums im Vogelsberg e.V.
Produktion, Ton, Musik + Schnitt Visuelle Vitamine:Tina Mulks & Ralf E. Mulks Multimediaproduktionen –
Regie Heinrich Dittmar

Kommentar hinterlassen zu "Erinnerungen: Woher sie kamen, wohin sie gingen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*