Erinnerungsstätte an jüdischen Vogelsberg

HAUS SPEIER Verein stellt die bisherigen Anstrengungen zum Erhalt des Gebäudes vor / Gesamtkosten belaufen sich auf über 200 000 Euro

Zum Tag des offenen Denkmals in Hessen präsentierte der Verein „Gedenkstätte Speier Angenrod“ gestern in einer kleinen Ausstellung die bisher erfolgten Arbeiten an dem alten Wohnhaus der jüdischen Familie Speier. Ziel des im letzten Jahr gegründeten Vereins ist es, das denkmalgeschützte Haus in der Leuseler Straße vor dem Verfall zu bewahren und einer neuen Bestimmung als Erinnerungsstätte an den jüdischen Vogelsberg zuzuführen.

Bericht aus der Oberhessischen Zeitung

 

Kommentar hinterlassen zu "Erinnerungsstätte an jüdischen Vogelsberg"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*