Samuel Spier – Jude, Sozialdemokrat, Lehrer

Samuel Spier (* 4. April 1838 in Alsfeld; † 9. November 1903 in Frankfurt am Main) war ein deutscher Lehrer, Internatsdirektor, Privatgelehrter und Kämpfer für Demokratie und soziale Gerechtigkeit. Zwischen 1867 und 1871 zählte er zu den einflussreichsten Vertretern der frühen deutschen Sozialdemokratie. Er bereitete den Eisenacher Kongress maßgeblich mit vor, auf dem die SDAP, Vorläuferin der SPD, gegründet wurde, beeinflusste das dort verabschiedete Programm in erheblichem Maße und wurde der erste De-facto-Vorsitzende des Parteiausschusses und damit der neugegründeten Partei.

Wikipedia:


 


 

Alsfelder Presse zu Samuel Spier

Samuel Spier, der vergessene Sohn Alsfelds

Kein Gedenkstein erinnert…

Stadtverordnetenversammlung in Alsfeld

Ausstellungsbericht

Samuel-Spier-Gasse in Alsfeld

 

 

 

Kommentar hinterlassen zu "Samuel Spier – Jude, Sozialdemokrat, Lehrer"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*