Suchergebnisse für alsfeld



Synagogen in Alsfeld

Vor dem Neubau hatten die Alsfelder Juden bereits ab dem frühen 19. Jahrhundert eine Synagoge mit Schule als Eigentum. Sie befand sich in der Metzgergasse. Der 29. Dezember 1905, ein Freitag, war für die israelitische Religionsgemeinde Alsfeld ein Tag von besonderer Freude und Genugtuung. Die neu erbaute Synagoge in der Lutherstraße…



Die Geschichte der Alsfelder Brauerei ist noch nicht zu Ende geschrieben

10.09.2010 Am Dienstag, 07.09.2010, am Tage der zweiten Verlegung von Stolpersteinen in Alsfeld, die an die deportieren und ermordeten Alsfelder Juden erinnern sollen, hat Heinrich Dittmar unter dem Titel: „Heute vor 75 Jahren endete Brauerei-Ära Wallach“ einen wichtigen Beitrag zur Erinnerungsarbeit an die ehemals in Alsfeld lebenden Juden geleistet. Alsfeld…


Arisierung der Brauerei Alsfeld

Heute vor 75 Jahren endete Brauerei-Ära Wallach 07.09.2010 – ALSFELD Von Heinrich Dittmar Karl Wallach verkaufte an Genossenschaft von Gastwirten Heute vor 75 Jahren, am 7. September 1935, verkaufte Karl Wallach seine Brauerei in der Grünberger Straße an eine Genossenschaft von Gastwirten. Die Wirte hatten sich kurz vorher organisiert. Damit…




zur Geschichte der Alsfelder Gemeinde

In Alsfeld bestand eine  jüdische Gemeinde zunächst im Mittelalter.  Wie groß die jüdische Gemeinde im Mittelalter in Alsfeld war, läßt sich nicht feststellen. Sie muss jedenfalls so groß gewesen sei, dass sie sowohl eine Synagoge als auch eine Judenschule besaß.Es ist anzunehmen, dass die Ansiedlung bereits vor 1348/49 erfolgte und…


No Picture

Zu Kreisleiter Zürtz

Prof. August Helfenbein erinnert sich 2015 im Lauterbacher Anzeiger an das Ende des 2. Weltkriegs in Lauterbach. Hier ein Auszug zum damaligen NS-Kreisleiter Zürtz: „Der Zürtz war ein gefährlicher Mann!“ Das fällt Karl-August Helfenbein noch heute als erste Beschreibung ein, wenn er sich an den damaligen NS-Kreisleiter Lauterbach-Alsfeld erinnert. Dessen Position bedeutete,…