Suchergebnisse für alsfeld

Aufmarsch von Nationalsozialisten in Alsfeld, 1932

    Original-Bildunterschrift: „In Alsfeld“. Der Blickfang dieser Aufnahme ist ein Mann in der Mitte des Bildes, der mit Hitlergruß und NSDAP-Parteiabzeichen am Revers eine Gruppe von Männern anführt, die allesamt mit Hitlergruß durch eine Straße marschieren. Zu beiden Seiten stehen fein gekleidete Menschen, eine Gruppe Männer in Anzügen grüßt…


Die Jüdische Gemeinde Angenrod (Alsfeld)

„Nachweislich haben bereits um 1650 wenige Juden in Angenrod gelebt. Eine kleine jüdische Gemeinde gründete sich im Dorf vermutlich zu Beginn des 18.Jahrhunderts, zu der Zeit, als der Fürstabt von Fulda alle Juden aus seinem Herrschaftsbereich ausgewiesen hatte und die Adelsfamilie derer von Nodung den jüdischen Flüchtlingen in ihrem Herrschaftsbereich…


Faltblatt: Stadtrundgang jüdisches Alsfeld

Die frühesten Erwähnungen jüdischen Gemeindelebens datieren aus 1361 und 1369, als eine Synagoge erwähnt wird, zwischen dem Hersfelder und dem Fulder Tor, Bereich Am Grabbrunnen, einer Freifläche des hessischen Landgrafen, dürfen diese Häuser der mittelalterlichen jüdischen Gemeinde gelegen haben. Faltblatt: hier


Videodokumentation: Das jüdische Alsfeld

Heinrich Dittmar präsentiert aus der Geschichte der Alsfelder Juden. Das Video ist im Auftrag des Fördervereins Jüdische Geschichte Vogelsberg 2004 entstanden. Es ist ca. 35 Minuten lang. Es ist im Rahmen des Zeitzeugen-Projekts des Vereins zum jüdischen im Vogelsberg entstanden. Das Video ist auch beim Förderverein auf DVD erhältlich. Kontakt:…


Arisierung in Alsfeld

Ab Dezember 1938 erfolgte die zwangsweise „Arisierung“ jüdischer Geschäfte, d. h. die Ju den mußten ihre Unternehmen verkaufen oder aufgeben. 1938 waren noch folgende Geschäfte vorhanden: Juda Justus, Viehhändler, Untergasse 7 Willi Goldschmidt, Leder, Schuhbedarf, Baugasse Julius Justus, Manufaktur, Federn, Schwabenröder Straße 7 5/io Gebr. Jakob, Landmaschinen, Marktplatz 15 Philipp…


Die Kreisleitungen der NSDAP Lauterbach-Alsfeld

Alsfeld (1939 Alsfeld-Lauterbach) (Hessische Provinz Oberhessen; Sitz der Kreisleitung 1937 in Alsfeld, 1939 in Lauterbach) Kreisleiter: (1937 – 10. 4. 1938) Friedrich Kirchner, geb. 23. 1. 1901, (1939 – 1941) Alfred Zürtz, geb. 3. 8. 1884 Kreisgeschäftsführer: Heinrich Merle (1937), Hans Richter (1939 – 1941) Kreisobmann der DAF: Wilhelm Wehnert…




Synagogen in Alsfeld

Vor dem Neubau hatten die Alsfelder Juden bereits ab dem frühen 19. Jahrhundert eine Synagoge mit Schule als Eigentum. Sie befand sich in der Metzgergasse. Der 29. Dezember 1905, ein Freitag, war für die israelitische Religionsgemeinde Alsfeld ein Tag von besonderer Freude und Genugtuung. Die neu erbaute Synagoge in der Lutherstraße…